Spatenstich für ein neues Produktions- und Verwaltungsgebäude

Mon, 17 Aug 2015

Zürich, 17. August 2015 – Cicor (SIX Swiss Exchange: CICN), eine in den Bereichen Leiterplatten, Microelectronics und Electronic Solutions führende, international tätige Hightech-Industriegruppe mit Sitz in Boudry (Schweiz), baut am Standort Wil/Bronschhofen ein neues Produktions- und Verwaltungsgebäude. Am 11. August 2015 fand der symbolische Spatenstich für das Neubauprojekt statt.

Cicor konsolidiert die beiden Produktions- und Verwaltungsstandorte der Swisstronics Contract Manufacturing AG in Wil/Bronschhofen im Kanton St.Gallen, in einem neuen, modernen Gebäude im Industriegebiet Gebenloo, wenige hundert Meter nördlich der aktuellen Standorte. Die Cicor Management AG wird nach Abschluss der Bauarbeiten ebenfalls von Zürich-Oerlikon in die Ostschweiz umziehen.

Globale Produktionskapazitäten – Schweiz spielt weiterhin eine wichtige Rolle

„Was früher als Baulärm empfunden wurde, nennt sich heute Wachstumsmusik“, sagte Heinrich J. Essing, Verwaltungsratspräsident der Cicor Gruppe, in seiner Ansprache anlässlich des Spatenstichs für das neue Produktions- und Verwaltungsgebäude in Wil/Bronschhofen. Weiter betonte der Verwaltungsratspräsident, dass der Neubau ein sehr wichtiger Schritt für die Zukunft von Cicor sei.

Die Wiler Stadtpräsidentin Susanne Hartmann lobte die Weiterentwicklung des Unternehmens am Standort Wil/Bronschhofen seit 1978 und dankte allen Beteiligten für das Vertrauen in die Stadt Wil. Diese hat im Gebenloo, an einer idealen Lage, ein sehr attraktives Gewerbegebiet geschaffen.

Im neuen, mehrgeschossigen Gebäudekomplex wird auf rund 9‘300 m2 Fläche die gesamte Fertigung sowie das Engineering und die Verwaltung unter einem Dach vereint. Heinrich J. Essing betonte, dass Cicor beim Bau bevorzugt auf regionale Firmen setzt und so den Standort Wil/Bronschhofen noch zusätzlich fördert. Im neuen Gebäude werden ab Herbst 2016 rund 200 Cicor Mitarbeitende tätig sein.

Beat Ulrich, Leiter der Standortförderung des Kantons St. Gallen und an diesem Tag auch Vertreter des Regierungspräsidenten Benedikt Würth sagte in seiner Ansprache, dass die Entscheidung von Cicor für die Region Ostschweiz eine Signalwirkung habe. „Die substanzielle Investition in Verbindung mit der Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen ist in der aktuellen Lage ein besonders wertvolles Bekenntnis zum Standort Schweiz.“ Ebenso lobte Ulrich den beispielhaften Kontakt und die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen.

Die Cicor Gruppe bietet weltweit qualitativ hochwertige, massgeschneiderte Lösungen aus 11 Produktionsstandorten weltweit an. Die Electronic Solutions Division entwickelt und produziert kundenspezifische elektronische Geräte und Systeme sowie Kunststofflösungen in Schweiz, in Osteuropa und in Asien.

Entwicklungs- und Fertigungsstandort Schweiz

Die Swisstronics Contract Manufacturing AG, ein Produktionsstandort im Bereich Electronics Solutions der Cicor Gruppe ist ein führender Schweizer EMS (Electronic Manufacturing Services) Dienstleister. Das Unternehmen entwickelt und produziert am Standort Wil/Bronschhofen komplette elektronische Baugruppen und Systeme für namhafte nationale und internationale Kunden unter anderem aus den Bereichen Industrie, Medizintechnik, Gebäudeautomation, Sicherheit und Transport. Mit dem Neubau und der damit verbundenen Zusammenführung der beiden bisherigen Gebäude wird den anspruchsvollen Markt-Anforderungen an effiziente und kostenoptimierte Produktions- und Logistikabläufe und dem fortlaufenden Ausbau der Entwicklungs- und Supportdienstleistungen Rechnung getragen.