Eröffnung des Produktions- und Verwaltungsgebäudes in Wil/Bronschhofen

Tue, 29 Nov 2016

Wil/Bronschhofen, 28. November 2016 – Cicor (SIX Swiss Exchange: CICN), eine in den Bereichen Mikroelektronik, Substrate und Elektronikdienstleistungen führende, international tätige Hightech-Industriegruppe mit Sitz in Boudry (Schweiz), hat am 28. November 2016 in Wil/Bronschhofen (Schweiz) ein neues Produktions- und Verwaltungsgebäude eröffnet.

Cicor konsolidiert die beiden Produktions- und Verwaltungsstandorte der Swisstronics Contract Manufacturing AG in Wil/Bronschhofen im Kanton St.Gallen, in einem neuen, modernen Gebäude im Industriegebiet Gebenloo. Zusätzlich ist die Cicor Management AG von Zürich-Oerlikon in die Ostschweiz umgezogen. Die Cicor Gruppe bietet weltweit qualitativ hochwertige, massgeschneiderte Lösungen aus 10 Produktionsstandorten an. Der Bereich Electronic Solutions der Cicor Gruppe entwickelt und produziert kundenspezifische elektronische Geräte und Systeme sowie Kunststofflösungen in der Schweiz, in Osteuropa und in Asien.

Globale Produktionskapazitäten – Bekenntnis zum Werkplatz Schweiz
„Der Neubau ist ein Bekenntnis zum Werkplatz Schweiz und zur Region Wil/Bronschhofen“, sagte Heinrich J. Essing, Verwaltungsratspräsident der Cicor Gruppe, in seiner Ansprache anlässlich der Eröffnung des neuen Produktions- und Verwaltungsgebäude in Wil/Bronschhofen. Der Cicor CEO, Alexander Hagemann, betonte die Wichtigkeit des Schweizer Standortes im Verbund mit den anderen, weltweiten Cicor-Produktionsstätten und ist überzeugt, dass der Neubau ein wichtiger Schritt für die Zukunft der Gruppe darstellt. Im neuen, mehrgeschossigen Gebäudekomplex ist auf rund 9‘300 m2 Fläche die gesamte Fertigung sowie das Engineering und die Verwaltung unter einem Dach vereint.

Der Leiter der Standortförderung des Kantons St. Gallen, Beat Ulrich, sagte in seiner Ansprache, dass die Entscheidung von Cicor für die Region Ostschweiz eine Signalwirkung habe. „Der Standort bietet beste Bedingungen um die Chancen und Herausforderungen, die die digitale Welt mit sich bringt, optimal zu nutzen.“ Peter Kuratli, der Leiter des Amtes für Wirtschaft und Arbeit, betont ergänzend, dass ein äusserst erfreuliches Zusammenspiel von verschiedenen kantonalen und kommunalen Amtsstellen stattgefunden hat und dieser Bau sowie die damit verbundenen Arbeitsplätze für die Region von wichtiger volkswirtschaftlicher Bedeutung sind. Die Wiler Stadtpräsidentin, Susanne Hartmann, lobte die Eröffnung als freudigen Moment und dankte allen Beteiligten für das Vertrauen in die Stadt Wil. „450 Tage nach dem Spatenstich verfügt der Bau nun über 200 innere Werte, beziehungsweise 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in der Fertigung, Entwicklung und Verwaltung beschäftigt sind“.

Der Geschäftsführer der Swisstronics Contract Manufacturing AG, Erich Künzle, bezeichnet den Standort im Gewerbegebiet Gebenloo, in unmittelbarer Nähe zu den beiden alten Standorten, als Glücksfall und freut sich auf kürzere Wege, effizientere Produktions- und Logistikabläufe und darauf, dass nun alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter einem Dach vereint sind.

Entwicklungs- und Fertigungsstandort Schweiz
Die Swisstronics Contract Manufacturing AG, ein Produktionsstandort der Cicor Gruppe, ist ein führender Schweizer EMS (Electronic Manufacturing Services) Dienstleister. Das Unternehmen entwickelt und produziert am Standort Wil/Bronschhofen komplette elektronische Baugruppen und Systeme für namhafte nationale und internationale Kunden unter anderem aus den Bereichen In-dustrie, Medizintechnik, Gebäudeautomation, Sicherheit und Transport. Mit dem Neubau und der damit verbundenen Zusammenführung der beiden bisherigen Gebäude wird den anspruchsvollen Markt- Anforderungen an effiziente und kostenoptimierte Produktions- und Logistikabläufe und dem fortlaufenden Ausbau der Entwicklungs- und Supportdienstleistungen Rechnung getragen.